Raumplanungsprojekte

Modell zu Raumplanungsprojekte

Der kantonale Richtplan bildet eine wichtige Grundlage für viele Projekte, die federführend vom Kanton ausgelöst und bearbeitet werden. In den Koordinationsaufgaben des Richtplans sind nebst der federführenden Stelle auch die verschiedenen Beteiligten sowie der Koordinationsstand und die Priorität / der Zeitraum festgelegt.

Ein anschauliches Beispiel ist der Masterplan Luzern Nord. Das rund 30 Hektaren grosse Gebiet um den Verkehrsknoten Seetalplatz und beim Bahnhof Emmenbrücke soll zu einem neuen Stadtzentrum mit attraktiven Gebäuden, vielfältigen Nutzungen, qualitätsvollen öffentlichen Räumen, einem leistungsfähigen Gesamtverkehrssystem und umfassendem Hochwasserschutz werden. Die kantonale Dienststelle rawi hat die Planung dieser Gebietsentwicklung geleitet und koordiniert. Ende 2010 wurde ein wichtiges Etappenziel erreicht - die Exekutiven des Kantons Luzern, der Stadt Luzern und der Gemeinde Emmen verabschiedeten den Masterplan Stadtzentrum Luzern Nord.