Konsequenzen

Die Koordinaten von Sörenberg im alten und neuen Bezugsrahmen, © swisstopo

Konsequenzen für Grundeigentümer?

Die Änderungen haben Einfluss auf die Koordinaten von Grenzpunkten. Allerdings ändern sich die Koordinaten der Grenzpunkte einer Parzelle praktisch alle gleich, womit die Grundstücke als Ganzes (nur theoretisch) «verschoben» werden. In Ausnahmefällen kann die aus den Koordinaten berechnete Flächenangabe minim ändern. Allfällige Anpassungen der Grundbucheinträge werden von Amtes wegen vollzogen. Dies erfolgt nur für Grundstücke mit Qualitätsstandard AV93. Bei allen andern Grundstücken erfolgt die Flächenberichtigung zusammen mit einer Erneuerung oder einer Mutation. Für den Grundeigentümer entstehen keine Kosten, es besteht aber auch kein Anspruch auf Rechtsmittel.

Für Wanderer unbedeutend – für Fachleute unerlässlich

Für die Nutzerin oder den Nutzer von Geodaten oder Landeskarten ändert sich durch die Koordinatenänderung - ausser der neuen Bezeichnung - kaum etwas. Eine Koordinaten-differenz von einem Meter entspricht auf der Landeskarte 1:25‘000 lediglich 0.04 mm.
Hingegen sind die Koordinatenänderungen wichtig für Geoinformations- und Baufachleute sowie für alle Personen, die hohe Ansprüche an die Genauigkeit ihrer Geodaten stellen. Da mit der Transformation die Koordinaten aller Fachthemen ändern, sind sämtliche Geodatensätze, Datenbanken und einfache Tabellen mit Koordinaten, ebenso Erfassungs-Applikationen und Web-Portale betroffen.